Sofortnachricht

Sprachkurse

Sprachkurse dauern meist wenige Wochen und werden in verschiedenen Varianten angeboten: als Intensivkurse, Sprachurlaub oder in Verbindung mit anderen Programmen, z.B. Au-pair.

Für das Erlernen einer Sprache gibt es keine Altersbegrenzung. Viele Sprachkurse gibt es für Schüler/-innen und Erwachsene. Teilweise werden auch Kurse für Kinder angeboten. Einen Sprachkurs ist in Deutschland oder im Ausland möglich. Überlegt genau, wie viel Zeit und Geld ihr investieren möchtet/könnt.

  1. Sprachkurse in Deutschland
  2. Sprachkurse im Ausland
  3. Kosten
  4. geförderte Sprachkurse
  5. Vergleichbarkeit und Zertifikate

    Sprachkurse im Ausland

    Wer einen Sprachkurs im Ausland machen möchte und Wert auf größtmöglichen rechtlichen Schutz und eine ausführliche Beratung legt, sollte ihn über einen Sprachreiseveranstalter mit Rechtssitz in Deutschland buchen. Diese verfügen über die gesetzlich vorgeschriebene Konkursausfallversicherung und sind im Reiseveranstaltungsregister eingetragen. Damit übernehmen sie auch Haftung für die angebotenen Sprachreisen.

    Wer etwas risikofreudiger ist und bereits über ausreichende Sprachkenntnisse verfügt, um die Anmeldung in der Zielsprache durchzuführen und sich auf eigene Faust eine Unterkunft zu suchen, kann den Sprachkurs auch direkt bei einer  Sprachschule im Ausland buchen und dabei evtl. etwas Geld sparen.

    Wenn ihr schon genau wisst, in welchem Land ihr einen Sprachkurs machen möchtet, schaut doch in unseren Länderinfos vorbei. Außerdem könnt ihr bei den Eurodesk-Stellen in ganz Europa (map.eurodesk.eu) weitere Infos über Sprachkurse erhalten.

    Anbieter suchen

    Generell ist es sinnvoll, verschiedene Anbieter zu vergleichen. Ob ein Anbieter seriös ist, könnt ihr anhand unserer Kriterien erkennen. Nach Anbietern von Sprachkursen auf der ganzen Welt könnt ihr in unserer Programmdatenbank suchen.

    Fachverband Deutscher Sprachschulen und Sprachreise-Veranstalter e.V.
    Der Fachverband hat Qualitätsrichtlinien für Sprachkurse entwickelt nach denen seine Mitglieder arbeiten. Auf seiner Webseite findet ihr eine Datenbank, in der ihr nach Angeboten der Mitgliederorganisationen suchen könnt.
    Tel.: 030 789-53640  –  E-Mail: info@fdsv.de  –  Internet: www.fdsv.de

    BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V.
    Im BundesForum sind zahlreiche Anbieter verschiedener Programmformen wie z.B. Sprachreisen und Jugendreisen vertreten, die sich gemeinsamen Qualitätskriterien verpflichtet haben.
    Tel.: 030 446 504-10  –  E-Mail: service@bundesforum.de  –  Internet: www.bundesforum.de

    Reisenetz Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V.
    In dem Fachverband sind ebenfalls Anbieter verschiedener Programme für Auslandsaufenthalte vertreten. Mitglieder des Reisenetz sind mit dem Qualitätssiegel des Fachverbandes ausgezeichnet.
    Tel.: 030 246284-30  –  E-Mail: info@reisenetz.org  –  Internet: www.reisenetz.org

    Sprachkurse für Studierende
    Auf der Webseite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) findet ihr Infos zu Sprachkursen und Sprachtests weltweit.

    Das Landesspracheninstitut der Ruhr-Universität Bochum bietet Sprachkurse z.B. in den Sprachen Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Persisch (Dari/Farsi), Koreanisch und Türkisch im In- und Ausland an.

    ABI e.V.
    Die gemeinnützige Aktion Bildungsinformation (ABI) e.V. gibt Broschüren zu Verbraucherschutzfragen bei Auslandsaufenthalten heraus, die gegen eine Schutzgebühr bestellt werden.

    Auf dem Informations- und Suchportal www.coursefinders.com findest du Sprachkursangebote weltweit.

Login
Benutzername:
Passwort: