Sofortnachricht

Auf nach... Südafrika!

Wer ein kurz- oder langfristiges Engagement in Südafrika oder anderen Ländern im südlichen Afrika plant oder dort ein Praktikum machen, arbeiten oder einfach nur seinen Urlaub verbringen möchte, sollte sich gut vorbereiten. Wir haben daher im Folgenden wichtige Informationen, Adressen und Links für den Aufenthalt in Südafrika für euch zusammengestellt. Manche Informationen und Programme beziehen sich, neben Südafrika auch auf andere Länder des südlichen Afrika. In diesem Fall steht in der Beschreibung "südliches Afrika" und wenn möglich werden die Länder gesondert aufgeführt.

  1. Allgemeine Informationen
  2. Freiwilligendienste
  3. Workcamps
  4. Au-pair
  5. Schulaufenthalte
  6. Sprachkurse
  7. Studium
  8. Praktikum
  9. Jobben & Arbeiten

    Schulaufenthalte in Südafrika

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für begrenzte Zeit eine Schule im Ausland zu besuchen. Allgemeine Infos und Finanzierungstipps findet ihr in unserer Rubrik "Schulaufenthalte".

    Südafrikanische Schulen
    Auf www.saschools.co.za könnt ihr nach Schulen in Südafrika suchen.

    Deutsche Schulen
    Deutsche Schulen in Südafrika gibt es in Pretoria, Hermannsburg, Kapstadt und Johannesburg:

    Individueller Schulbesuch

    Beim individuellen Schulbesuch besucht ihr eine Schule im Ausland, ohne dass ein Rückbesuch stattfindet. Dies dauert zwischen 3 und 12 Monaten. Es wird zwischen Internatsaufenthalt und Gastfamilienaufenthalt unterschieden.

    Weitere Infos zu Anbietern und Stipendien findet ihr in unserer Rubrik "Individueller Schulbesuch im Ausland".

    Übrigens: Auch von Schüler(inne)n kann Auslands-BAföG beantragt werden, um einen Schulaufenthalt im Ausland zu finanzieren. Das Schüler/-innen-Auslands-BAföG wird in voller Höhe als Zuschuss geleistet und muss nicht zurückgezahlt werden. Weitere Informationen findet ihr unter  www.rausvonzuhaus.de/Finanzierung> Schüler/-innen.

    ENSA-Programm:
    ENSA ist der kurze Name für Entwicklungs-politisches Schul-Austausch-Programm und fördert den entwicklungspolitischen Schulaustausch zwischen Deutschland und Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Schüler/-innen zwischen 15 und 24 Jahren aller Schulformen arbeiten bei diesem Programm an einem Thema (z.B. soziale Gerechtigkeit) oder Projekt und lernen dabei Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie Zusammenhänge ihrer Heimatländer kennen. Das ENSA-Programm ist eine Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). ENSA ist ein Gruppenprogramm und kein Förderprogramm für Einzelpersonen. Förderanträge können nur von Schulen, Nichtregierungsorganisationen, die mit Schulen zusammenarbeiten, und Eltern- und Fördervereine gestellt werden. Weitere Informationen unter www.ensa-programm.com

Login
Benutzername:
Passwort: